2. Diagnose

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

2. Diagnose

Beitrag  Tansania am Mi Nov 26, 2008 4:20 pm

Hallo,
jetzt ist es raus, also FI habe ich , der Wert war bei 54 pm. Nun meine Frage: ist das hoch. Als ich nämlich das Zeug geschluckt hatte, und ich mich in den Warteraum setzte, kam schon nach 2 Minuten ein solcher Schwindel, dass ich fast vom Stuhl flog, und diese Symptome habe ich oft, wenn ich etwas gegessen habe, ich wußte ja da noch nicht, dass es was mit FI zu tun hatte.
Der Arzt wollte mich noch zu einer Darm- und Magenspiegelung überreden, aber ich wollte nicht, und so hatte er sich kurz und bündig von mir verabschiedet, und mir nichteinmal etwas über LI gesagt, auch keine Broschüre in die Hand gedrückt. Danach bin ich gleich zu meiner Hausärztin, und die hat mir dann einen Bogen Papier in die Hand gedrückt, und gemeint, ich könnte das mitnehmen, müsste ihr es aber wieder bringen.
Darauf habe ich ihr dann gesagt, dass ich das nicht brauche, da es im Internet weit bessere Informationen gibt. Sie hat mich dann noch gefragt, wer solche Informationen ins Netz stellt,(sie kennt sich da nicht aus), und dann sagte ich, dass es viele Betroffenen wären, die von den Ärzten im Stich gelassen worden sind, und auf eigene Faust recherchiert hätte. Da sagte sie dann nichts mehr drauf. Na ja, heute gehe ich mit meiner Freundin nochmal Essen, denn mein Bauch ist jetzt voller Fructose, und morgen werde ich dann meine Diät beginnen.
Ach ja, ich hatte keinerlei Anzeichen von Durchfall, nur Bauchschmerzen und Zwicken, später dann Blähungen, es war auszuhalten, aber der Schwindel bleibt wahrscheinlich bis das Fructose draussen ist. Bin mal gespannt, ob im Laufe der Diät der Schwindel weg geht.
Dachte schon, ich müsste mich hier verabschieden, weil der 1.Test ein Flop war, bin aber trotzdem froh, dass es nur einer ist.
sunny
Ich hoffe doch, bald wieder hier einige zu treffen.
Grüssle Tansania
avatar
Tansania
Reiswaffel
Reiswaffel


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 2. Diagnose

Beitrag  roiner am Sa Nov 29, 2008 2:48 pm

Hallo Tansania,

bin auch neu hier.
Hatte vor zwei Wochen meine Diagnose auf FI.
Hatte nach 30min 85 ppm H2 und nach 60min >200 ppm...
Nach 90 und 120 min konnte ich gar keine Atemprobe mehr geben da ich mit Darmkoliken auf dem Klo sass
Sad .
Konnte vor Schmerzen nur noch gebeugt stehen. Den Rest vom Tag hab ich im Liegen verbracht.
Ab dem Zeitpunkt habe ich natürlich drauf geachtet was ich gegessen habe.
War aber nicht so leicht, hatte seitdem 3 mehrtägige Schulungen.
Habe zwar mit dem Koch geredet habe mich aber trotzdem bei der Wahl meines Essens vergriffen....
--> mal wieder dünnen Stuhl...
Mein aktuelles Problem ist, ich habe mir wohl in den letzten Wochen meine komplette Darmflora "verblasen".
Z.Z. vertrage ich selbst Dinge nicht, die ich mit FI vertragen sollte.
Habe heute Morgen ein hartgekochtes Ei gegessen und bin auf's Klo gegangen...
Wundert mich net wirklich, ohne Darmflora...

Habe in den letzten Tagen extrem wenig gegessen und gestern war ich kurz vor Kreislaufkollaps.
Bin jetzt erstmal für ne Woche krank geschrieben. Nicht ohne ein Naserümpfen meiner Ärztin. Ich glaube die hat gedacht ich simuliere Sad

Ich bin soweit dass mich der Gedanke an Essen anwidert.
"Ernähre" mich z.Z. hauptsächlich von alkoholfreiem Bier. Das vertrage ich, ich komme zu Kalorien und ein paar Vitaminen und mein Hunger is weg.
Werde jetzt mal schauen ob es was gibt um meine Darmflora wieder aufzubauen.
Im Zweifelsfall eben mit pro biotischen Joghurts.
Hoffe ich bekomme das innerhalb einer Woche hin.

Ach, was ich auch so toll fand:
Habe mir in Apotheke Zink und Folsäure besorgt.
FI'ler haben da ja scheinbar ein Defizit. Habe lange mit mit der Apothekerin (Medizienerin!) geredet.
Drei Tage später habe ich feststellen müssen, dass die Folsäure Tabletten einen Zucker beinhalten den ich nicht darf.
Toll

Fühle mich wirklich alleine gelassen.


LG
roiner


Zuletzt von roiner am Mi Dez 03, 2008 1:53 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

roiner
Reiswaffel
Reiswaffel


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 2. Diagnose

Beitrag  Sorceress am Mo Dez 01, 2008 2:18 pm

Tanasania
wenigstens bist Du jetzt etwas schlauer. Ob 54 ppm jetzt hoch ist, kann ich selber nicht mal beurteilen, irgendwer hat mal behauptet, dass die Zahl angeblich nicht wichtig ist (bei mir waren es am Schluß 105)

Denke mal, dass wir Dir hier auch gern weiterhelfen. Die Rezepte und Einkaufslisten werden Dir sicherlich weiterhelfen.

Dein LI-Test war doch negativ? Sofern ich mich erinnere, dann brauchst Du diesbezüglich sicherlich auch keine Informationen, dass er Dir aber nur wegen Deiner Ablehnung zur Magenspiegelung nichts gegeben hat, finde ich schon etwas unverschämt.

Denke mal, dass das Schwindelgefühl auch etwas damit zu tun hat, dass Du, wie wir alle, auch an Folsäure- und Zinkmangel leidest. Da bleibt einem nur eines, nachhelfen. Die Präparate, welche ich benutze führe ich später noch mal auf, aber die Mulitbionta Tropfen dürftest du sicherlich schon auf der Starseite entdeckt haben.


roiner
auch Dir ein herzliches Willkommen. Einfach ist es ganz sicherlich nicht, wenn man damit allein steht und ich hoffe sehr, dass Dir diese Seite weiterhilft. Die Rezepte und Einkaufslisten dieser Seite waren am Anfang für mich sehr hilfreich. Ansonsten hilft es nur, wenn man immer wieder die Zutatenlisten durchliest. Wenn keine vorhanden ist, Finger weg. Da bin ich schon einmal heftig drauf reingefallen.

Als Joghurt empfehle ich Dir Nestlé LC 1 Pur (der blaue Smile ), bei allen anderen Sorten wäre ich vorsichtig. Denn selbst wenn da nur "Naturjoghurt mild" draufsteht, scheint oftmals Zucker drin zu sein. Blöderweise sieht sich hier die Industrie noch weniger gezwungen uns mitzuteilen, was genau im Joghurt reingemischt wurde.

Außerdem empfehle ich Dir einfach mal, viel Milch zu trinken, auch das macht satt und schmeckt unter Umständen besser als ständig alkoholfreies Bier. Smile

Hoffentlich kommst Du bald wieder auf den Damm.

Zu den Vitaminen hab ich woanders schon etwas geschrieben, aber hier noch einmal.

Für die Vitamine nehme ich, wie sicherlich die meisten hier Multibiontatropfen.
Bei Zink und Folsäure habe ich eine Apothekerin so lange "genervt" bis diese passende Präparate für mich hatte, die nichts "Schlimme" mehr enthalten haben. Einmal Zinkkorotat-POS von Ursapharm und für die Folsäure Matofolin, nennt sich femibion 800. Nicht wundern, dass bei den meisten Folsäurepräparaten eine Schwangere Frau drauf ist, soll man bei Kinderwunsch als Frau schließlich nehmen Smile


Ferner einen Rat an euch beiden, es passiert viel zu oft, dass man trotz aller vorsicht etwas "Böses" erwischt oder auch mal schlichtweg nicht aufgepaßt hat, in dem Fall haben mir die Buscopan Plus Tabletten sehr geholfen. Das lindert wenigstens die Schmerzen.
avatar
Sorceress
Schaumkuss
Schaumkuss


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 2. Diagnose

Beitrag  Light am Di Dez 02, 2008 11:35 pm

Ein liebes Hallo an euch beide!! Hallo!
avatar
Light
Butterkeks
Butterkeks


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 2. Diagnose

Beitrag  roiner am Mi Dez 03, 2008 1:21 am

Erst mal lieben Dank für die Tipps.

@Sorceress
Mit Milch hab ich meine Probleme.....
Eine LI hab ich, nachgewiesenen, nicht. Macht mir aber trotzdem Terror.
"Warm" ertrage ich nicht mal den Geruch, kalt geh ich aufs Klo --> Fette, Milcheiweis????

Bei der Nahrungsergänzung habe ich jetzt "Fructobalax"
Wg. den Joghurts: Ich hatte LC 1 in der Hand, da war aber etwas "Böses" drin.
Habe ein NoName Produkt gekauft, auch "probiotisch"
Was ich über das wieder gelesen habe... klingt auch net so gut.

Aber das vertrage ich sogar mit Schokomüsli, und das obwohl da ja wieder böse Ballaststoffe drin sind.
--> Probieren, keine Liste kann allgemein gültig sein.

ABer je mehr ich lese desto grösser wird mein Misstrauen in die Nahrungsmittelindustrie...
Denen is es doch wirklich vollkommen egal solange der Profit stimmt.

Koche nur noch selbst.
Was mir aber wirklich fehlt, ist eine Fertigsauce zu Fleisch.
Ich kann ja nicht jedesmal 3 kg Fleischknochen kochen um 1l Sauce zu haben....
Würde ich ja noch machen (habe ich auch schon---> viel besser!!!) alleine habe ich da nicht die Zeit für.
Und was ist wenn ich wie in letzter Zeit so häufig, auf Seminaren bin?
Selbst in "guten Küchen" verwenden die ja heute Fertigzeugs...

Resumé: Ich "fühle mich gezwungen" das Thema Essen besser anzugehen als der Rest der der Bevölkerung.
Is net schlimm, im Gegenteil.
Hätte es aber lieber freiwillig getan als es zu müssen.

Naja, wird sich schon wieder finden....

Mir fehlt Obst....
Warten wir mal ein paar Wochen ab, evt. geht dann ja wieder was....

GlG
an alle Mitbetroffenen,

roiner

roiner
Reiswaffel
Reiswaffel


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 2. Diagnose

Beitrag  roiner am Mi Dez 03, 2008 1:26 am



Zuletzt von roiner am Fr Dez 05, 2008 11:54 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

roiner
Reiswaffel
Reiswaffel


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 2. Diagnose

Beitrag  Sorceress am Mi Dez 03, 2008 2:12 pm

roiner
ähm, was soll in dem blauen Nestlé LC 1 jetzt an schädlichem drin sein? Bloß wegen dem probiotisch? Da scheiden sich ständig die Geister dran. Wie gesagt, es sollte schon der blaue sein, Finger weg von rot oder gelb, da ist entweder Frucht oder Zucker drin.

Hmm und Milch als Kakao? Am Anfang mit Backkakao und nem Löffelchen Traubenzucker? Natürlich warm Smile

Das Problem mit den kalten Getränken kenne ich zur genüge. Das hat nichts mit dem Milchzucker oä zu tun, sondern ist einfach eine Reaktion auf das "Kalt" ansich. Ich vertrag nicht mal kaltes Wasser, muß alles Zimmertemperatur haben, mindestens.

Na ja, Saucen koche ich selber gern, auch mit Fleisch. Als Hilfsmittel funktioniert das Gemüsebrühe prima. Hinzu nimmt man dann Senf und Soßenbinder oder auch Sahne. Gibt eine prima Senfsoße. Das Rezept steht auch genauer erläutert *hier*
Was das sonstige mit Fleisch angeht, würde ich Dir das lieber per PN schreiben, da es hier gewisse Forenregeln gibt, die wir einhalten sollten Smile

Den Kopf nicht hängen lassen.
avatar
Sorceress
Schaumkuss
Schaumkuss


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 2. Diagnose

Beitrag  Miss.June am Do Dez 04, 2008 10:39 pm

roiner schrieb:Ach ja....
"Feiere" ja auch schon wieder Erfolge...
Habe heute beim Gang zur Toilette mal wieder "drücken" müssen.
Kein feuchtes Toilettenpapier, keine Creme danach.
Einfach "normal".
Kleinigkeiten für die ich wirklich dankbar bin!

too much details, tooooooo much details!

_________________
Warum bin ich so fröhlich, so fröhlich, so fröhlich...
avatar
Miss.June
Chefin
Chefin


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 2. Diagnose

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten