Ernährung für Kinder mit Fruktosemalabsorption

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ernährung für Kinder mit Fruktosemalabsorption

Beitrag  dartkröte am So Dez 07, 2008 3:34 pm

Hallo Leute,
ich bin neu hier und suche dringend Hilfe.
Bei meiner kleinsten Tochter (gerade 7 Jahre geworden) ist ein FM festgestellt worden. Genau wie bei den meisten, bin ich zu einer Ernähungsberaterin geschickt worden. Aber wie bei allen habe ich auch dort nur das erzählt bekommen, was ich schon aus dem Internet, selbst herausgefunden habe. Habe dort, wie vom Arzt, auch wieder diese wiedersprüchlichen Listen erhalten. Und habe auch Bücher empfohlen bekommen, die besser für die Mülltonne geeignet sind. Das waren auch diese mit leckeren Tomatengerichten u.s.w.
Hilfe, hilfe, was soll man denn nun glauben. Question
Da trotz einer fruktosefreien (so weit es geht) und auch einer laktosefreien Ernährung (zur Sicherheit, da der durchgeführte Laktosetest kein Ergebnis brachte (meine Kleine hatte aber nach dem Drink tierische Magenkrämpfe und Durchfall, hatte jedoch höchstens ein 1/4 davon getrunken und den Rest ausgespuckt) keinerlei Besserung erfolgt, bin ich dringend auf der Suche nach Hilfe. Gibt es wirklich für dieses Gebiet noch keine Fachleute oder kennt jemand einen Arzt aus NRW der sich auf diesem Gebiet spezialisiert hat ? Wäre echt dankbar, auch über Ratschläge von Muttis und Vatis die auch ein Problem bei den Kids mit der Ernährung haben. Es ist ja schon grausam genug, das wir die 1.Phase über die Weihnachtszeit (immer diese vielen leckeren Versuchungen) durchführen müssen, obwohl im Moment keinerlei Besserung zu sehen ist, eher eine Verschlechterung, trotz der Diät. Vielleicht hat ja der eine oder andere schon etwas Erfahrung im Umgang mit der FM bei Kindern. Dann bitte, bitte alle Info´s her. Würde mich freuen, wenn ich ein paar nützliche Info´s erhalten würde oder vielleicht sogar ein tolles Rezept zum Plätzchenbacken. Dank im Voraus. Smile

dartkröte
Reiswaffel
Reiswaffel


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ernährung für Kinder mit Fruktosemalabsorption

Beitrag  Miss.June am So Dez 07, 2008 4:51 pm

Hallo bei uns FMlern!

Hm, ich habe zwar kein Kind, maße mir aber trotzdem an ein paar Ratschläge zu geben Very Happy

Traurig aber wahr: nein, ich kenne keinen Spezialisten auf dem Gebiet. Mag daran liegen, dass es einfach keinen gibt, da die FM immer noch unerforscht ist. Nicht mal die Ursachen sind bekannt. Aber halb so dramatisch, man bekommt ja im INternet immerhin hilfe von Leuten, die selbst betroffen sind.

Und hier ein konkreter Tip zu den Plätzchen: Hast du die Hauptseite entdeckt? Da stehen ein paar Rezepte, die ich ab und an mal aktualisiere. Das hier ist - wie ich finde besonders lecker *klick klick*
oder das *klick klick*

_________________
Warum bin ich so fröhlich, so fröhlich, so fröhlich...
avatar
Miss.June
Chefin
Chefin


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ernährung für Kinder mit Fruktosemalabsorption

Beitrag  Sorceress am Mi Dez 10, 2008 1:45 pm

Also mein Tip wäre, laß am Anfang die Finger von den Büchern, die habe ich postwendend zurückgeschickt, weil mir die Rezepte gar nicht koscher vorkamen.

Für Kinder ist das sicherlich schwer und wird auch nicht einfacher, da Deine Tochter sicherlich auf die eine oder andere Feier noch mal hinmöchte. Ich drück Dir schon mal jetzt die Daumen, dass alles einigermaßen gut geht.

Meine Frage wäre, verträgt sie denn Milch gar nicht, mal abgesehen, dass sie das Zeugs beim Test ausgespuckt hat. Mal ehrlich das ist auch eine Zumutung Smile Oder probierst Du es aus reiner Vorsicht nicht? Ansosnten hättest Du da ja noch die Möglichkeit auf minusL Milch oder ähnliches umzusteigen, ist jedenfalls von Vorteil, Milch- und Milchprodukte können durchaus satt machen, was offensichtlich vielen schwer fällt.

Meine erste Phase war auch über die Weihnachtszeit .. und es war grausam und das mir als Erwachsene, aber es geht.

Keksrezepte hat MissJune Dir schon angeboten und ich finde, dass wäre zumindest beim Backen eine Alternative, so hat die Kleine wenigestens etwas zu Naschen. Schokolade sollte auch gehen, aber nach Möglichkeit die mit knapp 70 %, da darf dann auch keine Milch mehr drin sein. Gibt derzeit auch wieder viele mit Gewürzen etc., damit diese weihnachtlicher schmecken. Wenn Du hilfe beim Knabberkram brauchst, kannst Du Dich auf der Hauptseite umschauen, da steht realtiv viel.

Und darauf achten, dass die Sachen, die Du ihr gibst nicht nur "zuckerfrei" oder "fructosefrei" sind, sondern auch Finger weg von den anderen Zuckerersazstoffen. Ich finde die Hilfsliste diesbezüglich auf der Startseite sehr nützlich.

Ferner hilft nur eins Inhaltsstofflisten lesen, lesen und nochmals lesen. Da kommt man am Anfang nicht drumherum, es ist lästig und braucht Zeit, aber damit kommt man wenigstens einigermaßen über die Runden. Haben alle mal "klein" angefangen und am Anfang sicher auch viel Zeit im Kaufhaus mit Zutatenlisten verbracht.
avatar
Sorceress
Schaumkuss
Schaumkuss


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ernährung für Kinder mit Fruktosemalabsorption

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten