Auslassdiät und die Folgen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Auslassdiät und die Folgen

Beitrag  yahyah am Mi Feb 25, 2009 3:48 pm

Hallo,
ich habe FM und versuche nun seit einiger Zeit eine Auslassdiät. Mein Problem ist, dass mein Darm total überempfindlich reagiert, wenn ich mal sündige. Hatte zum Beispiel auf einer Veranstaltung ein Käsebrötchen mit einer Tomatenscheibe und wollte die da in der Situation nicht runterpopeln. Also habe ich sie mitgegessen und mein Darm hat mit einem zumindest mittleren Aufstand reagiert. Ich dachte, mit der Diät wird es besser. Ich habe aber den Eindruck, alles wird nur noch schlimmer. Mir gehts ohne Fructose gut, aber bei der kleinsten Kleinigkeit ist es damit vorbei. Wann ändert sich das? Wie lange braucht der Darm, bis er wieder kleinere Mengen Fructose akzeptiert und ist diese Überempfindlichkeit 'normal'?
Viele Grüße aus der fructosefreien Zone
yahyah Very Happy

yahyah
Reiswaffel
Reiswaffel


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Auslassdiät und die Folgen

Beitrag  Bedrra am Mi Feb 25, 2009 7:38 pm

Hallo yahyah,
mir scheint Deine "Überempfindlichkeit" normal, mir geht's genauso.
Zumindest meistens.
Manchmal reagiere ich nicht so krass auf kleine Fehltritte, aber manchmal isses doch schon verwunderlich.
Z.B. Habe ich kürzlich das Ketchup von Frusano probiert, das waren vielleicht 10 g. Danach war der Abend gelaufen, dabei kann es nicht an der Fruktosemenge an sich gelegen haben.
Ich habe auch das Gefühl, dass "Gewohntes" besser vertragen wird, auch mal in größeren Mengen, und "Neues" eben nicht so gut.....
Keine Ahnung, ich hampel jetzt seit 4 Monaten damit rum und bin froh, wenn ich mal ein paar Tage am Stück gar nix habe an Beschwerden :-(
Grüße, Bedrra

Bedrra
Reiswaffel
Reiswaffel


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Auslassdiät und die Folgen

Beitrag  Miss.June am Do Feb 26, 2009 1:16 am

Ach ja, so ist das am Anfang... irgendwie scheint's da allen gleich zu gehen.
Ich habe das Gefühl, dass nach dem H2-Test mit der Mega-Dröhnung Fructose sowieso alles hin ist, was da hätte überghaupt noch funktionstüchtig sein können. Bei mir hat es auch fast 2 Jahre gedauert, bis ich wieder Tomaten essen konnte, aber bei manch anderen ist's auch schneller gegangen... kommt wohl auch auf die Vorgeschichte an...
Also nicht verzagen, eines Tages (nur nie nach der berühmten 3-Monats-Auslassdiät *grummel - wer hat die erfunden???*) kann man dann auch mal wieder zulangen... Njam

_________________
Warum bin ich so fröhlich, so fröhlich, so fröhlich...
avatar
Miss.June
Chefin
Chefin


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Auslassdiät und die Folgen

Beitrag  yahyah am Do Feb 26, 2009 3:13 pm

Danke für Eure 'Leidensberichte'.Da habe ich ja noch Zeit, bis sich Beruhigung einstellt. Bei mir ist die Sensibilität auch tagesabhängig oder vielleicht auch von der Kombi der Lebensmittel. Also, das ist eine Wissenschaft für sich. Auch im Internet findet man ja zum Teil merkwürdige Lebensmittellisten. Habe jetzt gelesen, dass man als FM'ler auf jeden Fall Majonaise meiden soll. Eier, Essig, Öl. Das verstehe ich gar nicht. Seufz. Man muss sich fast alles selbst suchen und ausprobieren. Zum Glück habe ich keine Krämpfe und Schmerzen. Ist halt nur die blöde Pupserei, die einen nicht so wirklich gesellschaftsfähig macht. Aber es könnte natürlich schlimmer sein, wenn ich so einige Texte hier lese. Also bin ich mal ganz zufrieden und teste weiter.
Gruß an alle Leidensgenossinnen und -genossen
yahyah

yahyah
Reiswaffel
Reiswaffel


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Auslassdiät und die Folgen

Beitrag  Miss.June am Fr Feb 27, 2009 3:17 am

hihi, nicht gesellschaftsfähig... das hast du schön formuliert Very Happy
Und warum Majo meiden? Ist doch kokolores... Probier es lieber aus anstatt es einfach zu glauben. Dem Internet mit den lustigen Listen traue ich schon laaaange nicht mehr über den weg... Mad

_________________
Warum bin ich so fröhlich, so fröhlich, so fröhlich...
avatar
Miss.June
Chefin
Chefin


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Auslassdiät und die Folgen

Beitrag  Sorceress am Mo Apr 06, 2009 9:41 pm

Auch von mir ein Willkommen.

Zur Mayo : Ich vertrete da Miss.Junes Ansicht, einfach probieren. Es gibt eine gewissen Menge, die vertrage ich durchaus mal. Solltest Du Dich tortzdem nicht trauen, werd ich die Tage mal schauen und ein Mayorezept einstellen, ganz ohne Zucker Smile ... aber im Grunde ist das ganze eigentlich fast nur Essig, Öl, Salz und Eier ... Smile
avatar
Sorceress
Schaumkuss
Schaumkuss


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Auslassdiät und die Folgen

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten