Anfängerfragen...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Anfängerfragen...

Beitrag  Miria am So März 02, 2008 2:29 pm

miel hat in einem anderen thread folgendes gepostet:

Jetz hab ich aber doch noch paar Fragen an euch.. Und zwar,
1. woher weiß ich wie lange ich die ganz strenge Diät machen muss? Die Angaben sagen ja von einer Woche bis zu nem halben Jahr was andres.
2. was ess ich danach?
3. is des normal, wenn ich trotz Verzicht auf Zucker usw nach angebratenem Fisch mit Reis Bauchschmerzen hab?
4. dann doch noch die Frage, von was Ihr euch in der Anfangszeit ernährt habt *g*
Schon mal ganz viel Danke im voraus! Wird bestimmt noch weng dauern bis ich "Neuling" hier bissl Durchblick hab... ;-)
lG Miel
avatar
Miria
Admin
Admin


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anfängerfragen...

Beitrag  Miria am So März 02, 2008 2:46 pm

erstmal willkommen im forum.. *aufgeregt wink* langsam wirds hier ja doch etwas voller.. *freu.. Very Happy

dann will ich mich mal zu deinen fragen äussern (und btw. ich arbeite grade an einem artikel über genau das thema für die hauptseite.. Smile also die nächste zeit ruhig immer mal wieder auf die hauptseite schauen.. )

1. woher weiß ich wie lange ich die ganz strenge Diät machen muss?
auch hier gilt wieder die mystische antwort, die bei einer fm fast immer zieht: so lange wie dein körper dir sagt, dass es nötig ist.. man kann hier keine allgemeingültigen aussagen treffen.. bei mir hat es unefähr vier monate gedauert bis ich es eeeeetwas lockern konnte und nochmal drei bis ich aus dem gröbsten raus war.. miss.june krebst da ganz anders rum und musste die erste phase viel länger halten als ich.. nur so als beispiel.. Very Happy das kommt eben immer darauf an, wie schlimm dein darm betroffen ist, wie lange du das ganze hattest, bevor es diagnostiziert wurde und vor allem, wie schlimm deine fm ist, also wie langsam deine transporterchen sind.. daher sind da pauschale aussagen nicht machbar.. das kommt wieder individuell ganz persönlich auf den einzelnen an..

2. was ess ich danach?
ich würde da vorschlagen, gaaaaaaaaaaaaaaaanz (ist das betonung genug? *lach) langsam mit normalen haushaltszucker anzufangen... es gibt ja theorien (die ich persönlich für grenzwertig halte, aber gut..), dass wir alles vertragen, wo das verhältnis zwischen zwischen glukose und fructose 1:1 ist.. demnach müsste (ich schreibe extra müsste) haushaltszucker ja auch vertragen werden.. wird es in der regel nicht, aber nach der ersten diätphase scheint man sich mit kleineren mengen haushaltszucker doch wieder anfreunden zu können.. daher kannst du dann wirklich ganz langsam versuchen wieder lebensmittel mit haushaltszucker in deinen plan einzubauen.. wenn du bemerkst, dass die welche dinge nicht gut tun, dann geht wieder zurück zur ersten diätphase.. halt die dann wieder für ne zeit und dann probier es wieder aus.. im endeffekt ist das eh, wie die ganze fm funktioniert: du sündigst so lange bis dein körper sagt, ich mag nicht mehr und dann hälst du wieder strenge diät.. so lebe ich jetzt schon seit drei jahre und ich lebe mehr als gut damit.. (nur für eine tomate, da würde ich.. *hmmmm* aber ich schweife ab.. *lach.. )

3. is des normal, wenn ich trotz Verzicht auf Zucker usw nach angebratenem Fisch mit Reis Bauchschmerzen hab?
welche art der bauchschmerzen sind das denn? weil bauchschmerz ist ja nicht gleich bauchschmerz.. könnte es sein, dass diese bauchschmerzen eher höher gelegen sind, so im magenbereich? fm-schmerzen können immer nur im unterleibbereich sein, da die schmerzen dicht mit dem darm verbunden sind und der ja eher weiter unten zu finden ist.. wenn es nämlich bauchweh aka magenweh ist, dann kann das vom angebratenen kommen.. zeitweise haben fmler schwierigkeiten mit gastritis oder magenschleimhautreizungen.. unser verdauungsystem ist mal eben einfach total scheiße und da kommt das relativ häufig vor.. und durch die ungewohnte ernährung durch die umstellung (und das fm-essen ist ja recht fettig) kann das den magen schonmal überfordern..
wenn die schmerzen weiter unten sind, dann kann es sein, dass du reis einfach nicht verträgst oder die panade des fisches oder oder oder.. testes einfach aus durch weglassen.. also einmal reis in pur probieren.. dann den fisch.. einfach nach dem prinzip trial and error..

4. dann doch noch die Frage, von was Ihr euch in der Anfangszeit ernährt habt .
also damals, in den guten, alten anfangstagen, da sind wir noch mit schlittenhunden zur arbeit gefahren.. *jaaa*äähm* ne, falscher film.. *lach.. nein, als ich damals die diagnose bekommen habe, gab es noch recht wenige fmler, das ganze war noch sehr unbekannt und vor allem: es gab kaum internetquellen.. ich war damals in einer inetcommunity (die einzige zu diesem zeitpunkt) und dort gab es dann so ganz kleine miniaturlisten mit lebensmitteln..wir wussten damals auch alle noch nicht so genau über das ganze bescheid und haben uns auch vieles schwerer gemacht als es in wirklichkeit war, einfach weil wir mal keine ahnung hatten.. daher hab ich damals wirklich hauptsächlich nudeln mit käse und toasties gegessen.. hab damals nuttella selber gemacht und pesto und das dann auchs toasti.. ich hab damals aber auch wirklich gar nichts mehr vertragen, hab von allem magenschmerzen und unterleibsschmerzen bekommen (bin mit chronischer gastritis gesegnet.. *freu.. ) also hab ich wirklich viel stilles wasser und fencheltee geschlürft und eben jeden tag nudeln, nudeln und nochmal nudeln.. so muss das aber wirklich nicht sein.. grade die erste phase kann man sehr nett ausgestalten.. aber wartet mal ab.. ich arbeite da eben grade dran.. der artikel kommt bestimmt in kürze..

so, ich hoffe, das hat deine fragen erstmal im grundzug beantwortet.. wenn nicht, dann immer mal raus damit.. ich bin sehr redefreudig, wie du da oben siehst..

die miria
🐱
avatar
Miria
Admin
Admin


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anfängerfragen...

Beitrag  Sorceress am Do März 06, 2008 1:51 pm

Die Frage, die sich mir immer öfter stellt ist, warum lassen viele Ärzte ihre Patienten nach einer solchen Diagnose schon fast allein?


Da könnte man meinen fast loben. Die Tage steht mein 2. Termin an zum Gespräch.
avatar
Sorceress
Schaumkuss
Schaumkuss


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anfängerfragen...

Beitrag  Miria am Do März 06, 2008 2:03 pm

die antwort darauf ist eigentlich ganz einfach.. die meisten ärzte haben gar keine ahnung von fm.. mir wurde die diagnose damals beim anziehen meiner jacke auf dem weg nach draußen von der sprechstundenhilfe mitgeteilt.. Evil or Very Mad geholfen hat mir da niemand.. und ich denke, dass das wirklich pure unwissenheit ist..
avatar
Miria
Admin
Admin


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anfängerfragen...

Beitrag  Sorceress am Fr März 07, 2008 1:49 pm

Da stell ich mir aber als nächstes die Frage, warum sich dann die Ärzte nicht mal bemühen, sich mehr Wissen anzueignen etc. Schließlich haben die doch, soweit ich weiß, einen Eid abgelegt und damit verhält man sich doch genau dagegen. Find ich ehrlich gesagt Schade ... da ist Deine Situation schon ein Paradebeispiel, so etwas finde ich persönlich beängstigend.

Eine Frage noch von mir. Wo ihr dann mit der 2. Phase angefangen habt (steht bei mir bald an), habt ihr dann viel rumprobiert oder seit ihr da eher vorsichtig dranggangen?
Eine Freundin von mir ist quasi in der 2. Phase und verträgt jetzt noch weniger als vorher, nicht einmal mehr Marmelade ging, obwohl sie die vor knapp einem Monat noch vertragen hat.
avatar
Sorceress
Schaumkuss
Schaumkuss


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anfängerfragen...

Beitrag  seehase am Fr März 07, 2008 3:33 pm

Hi Miria,

oh und ich dachte nur mir ist es so ergangen. Very Happy

Der Gastro hatte mir vor 3 Wochen an der Anmeldung, auch beim Jacke anziehen die frohe Botschaft überbracht,
drückte mir ne Karte von einer Ökotrophologin mit den Worten "da wird Ihnen geholfen" in die Hand, drehte sich um und lies mich mit dem Satz stehen "Vormittags ist immer schlecht, da haben wir OP" Evil or Very Mad

Ich kann euch sagen, cherry , den hätte ich fast in zwei Teile zerrissen.

Diese sogen. Ökotrophologin wollte mir dann erzählen, dass ich bedenkenlos Haushaltszucker essen kann. affraid

Eigentlich hatte ich ja versprochen, noch etwas zu den Fragen zu schreiben, aber es wurde ja bereits alles gesagt Very Happy


Liebe Grüße
avatar
seehase
Reiswaffel
Reiswaffel


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anfängerfragen...

Beitrag  Miss.June am So März 09, 2008 10:49 pm

Sorceress schrieb:

Eine Frage noch von mir. Wo ihr dann mit der 2. Phase angefangen habt (steht bei mir bald an), habt ihr dann viel rumprobiert oder seit ihr da eher vorsichtig dranggangen?
Eine Freundin von mir ist quasi in der 2. Phase und verträgt jetzt noch weniger als vorher, nicht einmal mehr Marmelade ging, obwohl sie die vor knapp einem Monat noch vertragen hat.


Das mit der 2. Diaetphase ist ja so 'ne Sache. Ich hab immer wieder mal zwischendurch versucht was neues zu essen, bin aber immer wieder gescheitert. *nerv*
Jetzt nach ungefaehr 2 Jahren bin ich endlich in der 2. Phase angekommen... Juhu. Ich denke man kann sich nciht auf die beim Arzt angeschlagenen 3 Monate verlassen. Viel wichtiger ist auch die Vorgeschichte. ich hatte bereits seit ...hm... bestimmt 8 Jahren FM ohne es zu wissen. Da braucht der Koerper natuerlich eeeeweig, um sich zu regenerieren.

Der beste Tipp ist wohl: Einfach immer wieder vorsichtig was Neues ausprobieren und irgendwann kommt der Moment, in dem man nicht mehr deprimiert ist Wink
avatar
Miss.June
Chefin
Chefin


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anfängerfragen...

Beitrag  Miss.June am So März 09, 2008 10:56 pm

seehase schrieb:Hi Miria,

Diese sogen. Ökotrophologin wollte mir dann erzählen, dass ich bedenkenlos Haushaltszucker essen kann. affraid

Ja ja... Diese sogenannten Spezialisten fuer FM... Rolling Eyes Ich war auch ganz am Anfang meiner Diaet bei einer Spezialistin, aber diese Tipps waren zum grossen Teil... sagen wir einfach bedenkenswert Laughing
Und gerade als Anfaenger vertraut man dann solchen Leuten und wundert sich, warum die FM-Beschwerden einfach nicht weggehen wollen... *grummel*

Ich sollte allerdings nicht ganz sooo boese sein. Sie hat auch ein paar gute Tipps gegeben.

Aber sehen wir den Tatsachen in's Auge: Ernaehrungsspezialist fuer FM ist man selbst nach einigen Erfahrungen. Die Forschung ist einfach noch nicht so weit...
avatar
Miss.June
Chefin
Chefin


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anfängerfragen...

Beitrag  seehase am Di März 11, 2008 1:25 pm

Hi Miss June,

ich musste auch feststellen, dass ich in den Foren wesentlich besser aufgehoben bin, denn dort gibt es soooo viele Leute, denen es genauso ergeht wie uns und wer weiß es besser, was man essen darf und was nicht! Laughing

Tja, dafür muß ich ca. 180€ zahlen, ich warte noch auf die Rechnung, die KK übern. leider nur einen Teil davon. Aber aus Fehlern lernt man

Eigentlich schon traurig, dass FM bisher noch zu den Bömischen Dörfern gehört, wo es doch scheinbar ziemlich viele betroffene gibt, zum Teil wissen die es noch nicht einmal. 12 Jahre haben die bei mir gebraucht, um überhaupt auf die Idee zu kommen, das mal abzuchecken. Tja, die neue Generation von Ärzten könnte evtl. ein Anfang sein, bei mir hatte die Idee eine AIP´lerin. Dank der Tips aus den Foren geht es mir mittlerweile supi und nach 4 Wochen kann ich sogar kleine Cherrytomaten essen und die Pizze von J... gestern ist auch ohne Probleme in meinen Trakt gelangt cheers Jetzt halte ich aber wieder Diät, um mein Glück nicht über zu strapazieren, am Samstag gehts zum Vietnamesen, bin total gesp. wie mir das bek.

Liebe Grüße

Seehase
avatar
seehase
Reiswaffel
Reiswaffel


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anfängerfragen...

Beitrag  Sorceress am Mi März 12, 2008 12:27 am

Mich freut es eher schon einmal, wenn mich nicht jemand anschaut, als hätte ich einen "Schaden". Eine Freundin mußte sich vor kurzem schon einmal folgendes anhören: "Ihr Frauen und eure eingebildeten Krankheiten"

...oder der Wahnsinnsspruch einer Apothekerin, als ich nach Mitteln gegen Husten fragte und die FM erwähnte "Essen Sie wieder Obst" Suspect Schönen Dank.

So, wünscht mir einfach Glück für den morgendlichen Termin Smile
avatar
Sorceress
Schaumkuss
Schaumkuss


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anfängerfragen...

Beitrag  Sorceress am So März 16, 2008 1:41 pm

Es ist mal wieder soweit. Aus nicht bekannten Gründen hat mich mal wieder eine Erkältung eingeholt. Gegen die Nase komm ich an, aber der Hals macht mir ständig Sorgen.

Gibt es einen Hustensaft, den wir vertragen? Oder zumindest irgendwelche Hustenbonbons, die helfen könnten??

Mit dem Geröchel kann das auf jeden Fall nicht weitergehen.
avatar
Sorceress
Schaumkuss
Schaumkuss


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anfängerfragen...

Beitrag  Miel am So März 16, 2008 4:40 pm

Heeey Ihr!
Zuerst mal lieben Dank euch und an die Miria v.a. ^^ die Antworten haben mir total geholfen! Wollt mal was von mir hören lassen wies mir jetz so ergangen is, nachdem ich euch so "zugeheult" hab *g*. Ich werd jetz bestimmt wieder themenübergreifend was schreiben, weil ich grad die vielen Fragen mit Ananas und Sahne gelesen habe.
Also bei mir schauts jetzt grade so aus, dass ich mich nach nun fast 3 Wochen an einem Giotto versucht hab und am nächsten Morgen ein Nutellabrot. Und ich muss sagen, ich hab den vollen Zuckerschock gekriegt! Also vom Geschmack her, es hat mir einfach nicht mehr geschmeckt... *grübel*. Auch wenn Familie und Freunde ab und zu mal böse mit Schokolade oder andrem süßen Zeugs vor meiner Nase rumwedeln, ich hab absolut kein Verlangen, ihnen des aus der Hand zu reißen und zu essen. Erkenn mich scho fast selber nimmer hehe^^ Da bleib ich lieber bei meinen Milupakeksen! Die schmecken zwar laut meiner Mum nach gar nix aber ich find sie toll Very Happy Ich bin also wieder zu meinen Grundnahrungsmitteln Brötchen, Nudeln und Käse über Käse zurückgekehrt, obwohl ich des Zuckerzeugs eigentlich ganz gut vertragen hab. Aber ich nehm mal an, dass ich vielleicht noch bissl warten sollte mit größeren Mengen. Meine Bauchschmerzen sind vollkommen weg seit der Diät und ich bin auch psychisch iwie ausgeglichener. Weiß nich, ob des damit zusammenhängt.
Die Kehrseite is natürlich auch bei mir, dass der Körper keine Kraft für Abwehrkräfte hat und ich auch sportlich nich so belastbar bin wie sonst. Gegen die böse Erkältung half/ hilft bei mir gaaaaaaaanz viel heiße Milch z.B. besser als Tee. Also v.a. für den kratzenden Hals.
Als ich grade bei dem andern Thema von den Ananas gelesen hab, sin mir die besten Situationen wieder gekommen, die ich jetzt erst richtig einordnen kann! Rolling Eyes Ich hab abends mal mit meinen Eltern n Glas Wein getrunken bzw.versucht, weil ich hab nach nicht mal nem halben Glas Weißwein gedacht mir dreht jemand den Magen um 360° gegen den Uhrzeigersinn. Genauso nach einer Scheibe Ananas. Und seit der Diät hab ich festgestellt, dass ich auch Reis nicht vertrag. Aus welchen Gründen auch immer... *wunder* Und hm, Kaffee.. ich hab mich gestern mal an nen Latte Macchiato rangetastet. Also Esspresso (es war grade der entkoffeinierte offen) und Milch. Ich hatte zwar keine Bauchschmerzen aber so ganz toll wars auch nich. Werd ich also auch weiterhin lassen die nächste Zeit.
Aber auch ich hab jetz noch ne Frage. Und zwar hat der Arzt bei mir damals auch ne leichte Magenschleimhautentzündung festgestellt, die chronisch is aber die jetzige Phase am abheilen. Des muss doch irgendwie zusammenhängen oder? Ich hatte bis vor nem halben Jahr, soweit ich mich erinner, nie derart Bauchschmerzen, bis zu diesem blöden halben Fischbrötchen damals. Seitdem hab ich des eigentlich alles. Hat vieleicht jemand Erfahrungen damit? Gaanz liebe Grüße, Miel

Miel
Reiswaffel
Reiswaffel


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anfängerfragen...

Beitrag  Miss.June am So März 23, 2008 6:17 pm

Das mit dem Kaffee ist so ne Sache. Ich kenne ganz viele Leute, die keinen Kaffee vertragen, was nicht an einer FM liegt. Irgendwas ist da drin, was Leute mit einem empfindlichen Magen nicht vertragen. Ich denke mal, das könnte auf dich mit deiner Magenschleimhautantzündung auch zutreffen...
Ansonsten kenne ich mich aber nicht so sehr damit aus.
Bei Fisch sollte man - glaube ich - auch vorsichtig sein. Falls der nicht mehr ganz frisch ist, kann ein empfindlicher Magen auch schnell was dagegen haben... Aber sonst dürfte Fisch eigentlich kein Problem sein. Vlt. hast du ja auch von einer Beilage oder so Beschwerden bekommen???
avatar
Miss.June
Chefin
Chefin


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anfängerfragen...

Beitrag  Sorceress am Fr Apr 04, 2008 4:19 pm

Das mit dem Kaffee ist mir schon mal grundsätzlich von vorn bis hinten schleierhaft. Einmal hängt das bei mir von der Tagesform ab. Da brauch ich Kaffee nur zu riechen und bekomm sofort "Bauchschmerzen". An anderen Tagen sehne ich mich danach und vertrag das auch. Viel schlimmer finde ich eher, dass mein Magen offensichtlich auf jede Kaffeesorte anders reagiert. Den Kaffee aus unseresm Sportstudio, egal in welcher Form (Latte, Cappu etc.), vertrage ich überhaupt nicht. Aus unserer eigenen Senseo kann ich jeden Kaffee trinken (bis auf den, der schon vorgesüßt ist). Ferner vertrag ich eher Espresso als Kaffee ansich und misch mir dann oft daraus mein eigenes Zeug zusammen. Aus einer "normalen" Kaffeemaschine das Zeug vertrag ich auch wiederrum gar nicht, dafür wieder aber eine bestimmte Sorte Instant "Cafe au lait". Da soll mal einer durchblicken Smile

Jetzt würde mich noch etwas interessieren. Vor kurzem habe ich mir eine heiße Diskussion mit jem. geliefert, ob man als FMler besser zu stark oder schwach entöltem Kakao greift ... entschuldigt meine Dummheit, aber in dem Fall wußte ich nicht mal, dass es das in der Form überhaupt gibt. Die gute Dame hat steif und fest behauptet, dass stark entölter aus dem Bioladen 100mal besser wäre, als der normale Sarotti-Backkakao. Was mich wirklich ärgerte, ist das sie so gar nicht auf das eigentlich eingegangen ist, sondern mir immer wieder erzählt hat, wenn ich den vertrage, würde ich wohl offensichtlich auch Zucker vertragen (HÄ?). Habe mittlerweile rausbekommen, dass Sarotti tatsächlich schwach entölt ist, aber wie seht ihr das? Ist denn der Unterschied soooo gravierend? Das ich Zucker so gar nicht vertrage, weiß ich und im Bundeslebensmittelschlüssel steht auch drin, dass in schwach entöltem Kakao eben jenes Zeug drin ist. Ich gebe zu, ich wurde sichtlich verwirrt.
avatar
Sorceress
Schaumkuss
Schaumkuss


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anfängerfragen...

Beitrag  Miss.June am Do Apr 10, 2008 1:04 pm

Au weiha, es gibt einen großen Unterscheid zwischen stark und schwach entöltem Kakao??? Das wusste ich auch nicht. Aber immer diese Leute, die einen dann auch noch anpampen, und eigentlich gaaaaaaar keine Ahnung haben, was eine FM überhaupt ist. Aber immer mitreden wollen Mad *nerv* Damit habe ich auch ständig in Geschäften zu kämpfen gehabt.

Hab mich mal gerade im BLMS schlau gemacht:
Schwach entöltes Kakaopulver enthält 8.67g Zucker auf 100g
Stark entöltes scheinbar gar keinen. Das ist ja ´n Ding :o
Aber mal ehrlich: Wer will denn das trinken??? Ist ja ekelig! Der muss ja super trocken sein... Also ich für meinen Teil bin *reusper* eh auf Nesquik Zuckerreduziert umgestiegen. Der schmeckt nämlich fast wie das Original!
avatar
Miss.June
Chefin
Chefin


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anfängerfragen...

Beitrag  Sorceress am Do Apr 10, 2008 5:34 pm

Danke, dass gibt mir Mut Smile

Nein, ganz ernsthaft, die Gute leidet wohl auch unter FM, aber ist in so eine von denen, die immer alles besser wissen, das passiert derzeit immer öfter (in einem anderen Forum). Wenn sie einem nicht grad um die Ohren haut, wie toll sie jenes oder dieses findet, erklärt sie einem gleich noch, dass man die Finger von TZ besser ganz lassen soll und auch auf Weizenmehl verzichten sollte. ...ich frag mich dann nur immer, warum sie so Werbung für fursano macht und noch mehr, was ich gemäß ihrer Aussagen dann überhaupt noch essen soll Rolling Eyes Sorry, das war arg OT und regt mich nur auf Wink

Sagt mal, wie sieht es bei euch eigentlich mit dem Sport so aus?? Ich mußte feststellen, dass mir das zumindest ein wenig hilft. Vor allem dann, wenn ich meinen Magen ein klein wenig provoziert habe. Allerdings stelle ich oft fest, dass ich grad beim Laufen mein Magen manchmal rebelliert. Frag mich natürlich ob das an der kalten Luft liegt oder am kalten Wasser. Habt ihr da eine Idee?
avatar
Sorceress
Schaumkuss
Schaumkuss


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anfängerfragen...

Beitrag  Miss.June am Mi Apr 16, 2008 11:15 pm

Immer diese Besserwisser... Ich persönlich bin ja ein Freund des Selbst-Tests. Jeder soll für sich Lebensmittel ausprobieren, ob sie vertragen werden oder nicht. Und es hilft mir persönlich wirklich gar nicht weiter, wenn mir jemand sagen sollte, ich muss auf Weizenmehl verzichten... Was soll das denn bitte bringen? confused

Mal zum Thema Sport. *reusper* Jetzt wird´s hässlich... Embarassed Ich hab schon viele Jahre keinen mehr betrieben. mein einziger Sport sind die Treppen im Uni-Gebäude. Und das auch nur, wenn´s nicht mehr als 2 Stockwerke sind Laughing
Hm, und warum dein Magen rebelliert, wenn du joggst? Keine Ahnung... Ich spekulier mal: Beim Joggen kommen ja alle inneren Organe in Bewegung. Evtl. mag dein Darm das nicht beim Verdauungsvorgang. Aber dann sollten es ja keine Magenverstimmungen sein... Andere Vorschläge???
Aber ich glaub auch, dass kaltes Wasser nicht so gut ist. Wenn du allerdings nicht sooo viel davon trinkst, sollte das keine Auswirkungen haben.
avatar
Miss.June
Chefin
Chefin


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anfängerfragen...

Beitrag  Sorceress am Do Apr 17, 2008 1:26 pm

Doch doch, beim Laufen trinke ich eine Menge, weil ich sonst das Gefühl habe zu verdursten. Deswegen habe ich die Vermutung überhaupt angestellt.
avatar
Sorceress
Schaumkuss
Schaumkuss


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anfängerfragen...

Beitrag  Miria am Do Apr 17, 2008 10:30 pm

kaltes wasser ist ein gaaaaaaanz großes pfuibah und sollte nicht zu sich genommen werden.. grade, wenn man bei der fm auch noch schwierigkeiten mit dem magen hat, dann geht das einfach mal gar nicht.. der magen mag das nicht wirklich und rebelliert dann gleich nochmal so schön.. also lieber tonnenweise schappwarmes wasser trinken.. da zickt der magen dann wenigstens nicht..
avatar
Miria
Admin
Admin


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anfängerfragen...

Beitrag  Sorceress am Fr Apr 18, 2008 12:55 pm

Oy, danke. Dann weiß ich jetzt wenigstens woran das liegt. Dann doch lieber vorher das Wasser ein wenig aufwärmen ... danke. Hätte ich gar nicht mal vermutet, dass das so arg anschlagen könnte.
avatar
Sorceress
Schaumkuss
Schaumkuss


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anfängerfragen...

Beitrag  Sorceress am So Mai 11, 2008 9:05 am

@Miria
hätte ich das mit dem kalten Getränken bloß früher gewußt. Eine Freundin meinte nämlich gestern zu mir, dass sie jetzt wieder Kakao verträgt, wo sie den warm trinkt. Hab dann mal darauf veriwiesen, was Du mir gesagt hast. Da nickte sie nur und meinte, das könne allerdings hinkommen Smile
avatar
Sorceress
Schaumkuss
Schaumkuss


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anfängerfragen...

Beitrag  Miss.June am Fr Mai 16, 2008 9:41 pm

Das ist ja n Ding... Das sich das so stark auswirkt. Ich glaube manche haben neben der FM einfach einen echt empfindlichen Magen...
avatar
Miss.June
Chefin
Chefin


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anfängerfragen...

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten