Hilfe! Mein Sohn hat FM

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Hilfe! Mein Sohn hat FM

Beitrag  Else67 am Di Jan 19, 2010 11:31 pm

Hallo,
mein Sohn ist 13 und seit 14 Tagen die Diagnose FM. Schock schwere Not! Ich habe dann gleich eine Ernährungsberaterin angerufen. Die hat mr dann ein Notfallpaket durchs Telefon mit auf den Weg gegeben. Er soll folgendes essen: Blumenkohl, Brokkolie, Banane mit Dextrogen überstreut, Kohlrabi, Kartoffeln und Wasser. Das würde erstmal reichen ihrer Ansicht nach. Ich habe dann mit ihm zusammen Lebensmittel eingekauft, die kein Sorbit, Saccarose und Fructose ent halten. Seit Sonntag hat er allerdings wieder richtig häftige Durchfälle, so dass ich den ersten Termin bei der Ernährungsberatung gestern absagen musste. Mein Sohn hat in den letzten 2 Wochen 3 Kilo abgenommen (47 Kilo, 160cm). Was kann ich dem Kind nur zu essen geben. Es wäre sehr nett, wenn ihr mir schnell helfen könntet. Danke schonmal.

Else67
Reiswaffel
Reiswaffel


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe! Mein Sohn hat FM

Beitrag  Anjizilla am Mi Jan 20, 2010 10:56 pm

Dass Obst durch das Überstreuen von Traubenzucker verträglich wird ist anscheinend ein Pokerspiel, das bei einigen super funktioniert und bei anderen nicht. Bei der Nichte meines Freundes funktioniert das prima, die verträgt aber auch normale Süßigkeiten und Zucker ohne Probleme. Bei mir schlägt das alles auf den Darmtrakt. Banane ist da auch nicht unbedingt die verträglichste Wahl. Als Erstes würde ich mir an deiner Stelle den kleinen Souci zulegen, der deckt viele Lebensmittel ab und gibt auch den Fructose und Saccharose Gehalt einzelner Lebensmittel an. Nicht immer klebt man ja in Internetreichweite. Wichtig ist, dass der Glucosegehalt überwiegt - allerdings sollte der Fructose und der Saccharosegehalt insgesamt nicht so super hoch sein. Je nachdem sind auch trotz niedrigem Fructosegehalt manche Lebensmittel, wie z.B. Champignons aufgrund ihres Mannitgehalts heikel. Muss man im Zweifelsfall halt testen.

Auf der Bittersüß Website findest du ein paar Rezepte, auf http://www.fructose.at/ gibt es auch eine Datenbank mit Rezepten und hier gibt es ein PDF mit Info und Rezepten: http://www.fructose-intolerance.eu/07_pdf/fruktose.pdf
Hilfreich fand ich für den Einstieg auch folgendes Buch zu Fructose, weil dort auch Lebensmittel für die erste Auslassphase gelistet waren inkl. ein paar Rezeptideen: Fructose-Intoleranz: Wenn Fruchtzucker krank macht
avatar
Anjizilla
Butterkeks
Butterkeks


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe! Mein Sohn hat FM

Beitrag  Else67 am Do Jan 21, 2010 12:07 am

Hab erstmal vielen Dank. Ich kenne mich mit dieser Krankheit überhaupt nicht aus. Seit fast zwei Wochen macht er jetzt Diät. Die Übelkeit ist besser geworden. Außer heute, da er Cornflakes gegessen, weil er das eintönige Essen nicht mehr sehen kann. Ihm war aber richtig schlecht. Dau kommt, dass er seit Sonntag wieder starke Durchfälle hat. Er geht seit Ende Oktober nicht mehr regelmäßig zur Schule, weil er Fieber bekommt, dann die Bauchschmerzen, Blähungen und dann sind die Durchfälle dran. Ich bin ja schon froh, dass das plötzliche Übergeben aufgehört hat. Bei der Magenspiegelung haben sie dann noch eine Speiseröhrenentzündung festgestellt. Jezt muss er Säureblocker nehmen. Ist dieses Krankheitsbild "normal" für diese Krankheit? Schon mal Danke für eine Antwort.

Else67
Reiswaffel
Reiswaffel


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe! Mein Sohn hat FM

Beitrag  Anjizilla am Do Jan 21, 2010 7:28 pm

Meinst du zwecks der Speiseröhrenentzündung? Das kommt vielleicht von der Übelkeit, kann Sodbrennen mit sich gebracht haben und das reizt ja die Speiseröhre sehr. Zwecks der starken Symptome bei deinem Sohn wg. der FM - Der Darm ist ein großes Organ und beeinflusst stark das Immunsystem und andere Organe, wie beispielsweise auch die Haut.

Normale Cornflakes enthalten viel Zucker und manchmal sogar noch zusätlich Fructose oder eben Honig. Letzteres ist eine Fructosebombe. Ich hatte vor meiner FM-Diagnose immer gedacht, ich würde die Milch nicht vertragen, weil mir nach dem Essen von Cornflakes immer speiübel wurde und ich einen stark aufgeblähten Bauch, Blähungen und Krämpfe bekommen habe. Liegt aber in dem Fall an den Cornflakes selbst. Mir hat die Liste auf der Bittersüße Website mit den "bösen" und "guten" Zucker- und Süßungsmitteln sehr geholfen und tut es noch. Man muss halt beim Einkaufen gut aufschauen, was in den Lebensmittlen alles so drinsteckt. Selbst da, wo man es nicht vermuten würde ... ich hatte z.B. einen Räucherlachs gekauft und daheim dann gegessen und als es mir danach hundeelend ging erst gesehen, dass da Zucker mit drin ist. Im Räucherlachs! confused

Hoffentlich geht es deinem kleinen Mann (naja, mit 13 ist man ja nicht mehr so klein, aber trotzdem Smile ) bald besser. Ich kann mir vorstellen, dass man sich da als Mutter ganz furchtbar fühlt, wenn man so hilflos ist und dem eigenen Kind alles leckere verbieten muss und das auch nicht wirklich hilft. Ich drück dir die Daumen, dass jetzt dann wenigstens erst einmal die Speiseröhrenentzündung gut und schnell abklingt.
avatar
Anjizilla
Butterkeks
Butterkeks


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe! Mein Sohn hat FM

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten