Diagnose erstellen?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Diagnose erstellen?

Beitrag  silentsurfer am So Jun 15, 2008 10:57 am

Hallo Ihr,

auf meiner Suche bin ich auf dieses Forum gestoßen. Vielleicht Könnt ihr mir helfen? Ich leide seit Jahren an ständigen, starken und übelriechenden Blähungen, Bauchkrämpfen und teilweise Durchfall. Also so stark, dass es mir manchmal echt mein soziales Umfeld beeinträchtigt und ich lieber allein bleib >;-).
Nach langem Zögern hab ich es meinem Arzt erzählt. Der machte dann einen Laktose Intoleranz Test und eine Stuhluntersuchung. Beides war i.O. Selbst eine Roßkur mit starken Antibiotika hat die Darmflora super verkraftet. Jetzt rätseln wir, was es sein könnte. Er meinte, naja Reizdarm, aber ist auch nicht überzeugt. Ich hab auch schon mal versucht, was rauszufinden. Ich vertrage keine Birnen, schon gar nicht wenn sie weich sind. Oder bestimmte Apfelsorten. Nach dem letzten Weintraubenverzehr dachte ich, ich vergase mich...mir fällt bestimmt noch mehr ein.

Freue auf Eure Antworten,

Tobias Laughing

silentsurfer
Reiswaffel
Reiswaffel


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Diagnose erstellen?

Beitrag  Brigitte am Mo Jun 16, 2008 8:42 am

Ich würde dir einen Gastroenterologen empfehlen! Ich war auch erst beim Hausarzt, der hat dann auf Pilzinfektionen untersucht! Aber nichts gefunden und mich dann zu nem super Spezialisten überwiesen! Die habe einfach mehr Ahnung und die besseren möglichkeiten als ein Hausarzt! Klingt auf jeden Fall schon mal so, al könntest du einer von uns sein! Mach doch mal den Test und trink auf nüchternen Magen Apfelsaft! Ich empfehle dies an einem Sonntag oder anderen freien Tag zu machen! :-) drunken
avatar
Brigitte
Schaumkuss
Schaumkuss


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Diagnose erstellen?

Beitrag  silentsurfer am Mo Jun 16, 2008 12:55 pm

Danke für die schnelle Antwort!

Sind absolut quälende Blähungen nach dem Verzehr unterschiedlichster Nahrungsmittel ein Anzeichen für FI?

Ich denke ja nicht, aber auf was soll mich selbst ein Spezialist untersuchen?

Die Blähungen belasten mich doch ziemlich, weil sie mich in meinem Alltag sehr beeinträchtigen. Embarassed

Kann mir jemand hier einen guten Arzt in Berlin empfehlen? Ich mag keine Ärzte und gehe daher am liebsten zu meinem Hausdoc.

Danke für Eure Unterstützung!

Tobias Wink

silentsurfer
Reiswaffel
Reiswaffel


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Diagnose erstellen?

Beitrag  Miss.June am Mo Jun 16, 2008 1:06 pm

Hey Silentsurfer. Also ich kann dich schon mal beruhigen: es ist seeeeehr unwahrscheinlich, dass du ne Fructoseintoleranz hast. Denn die ist angeboren und du hättest wohl mit normalen Essgewohnheiten nicht dein Lebensalter erreicht...
Scheint so, als ob du ne echt ungünstige Darmbakterienkonstellation hast, so dass die Gase eben nicht sehr wohlduftend sind Cool Aber mach dir nix draus, dass kann sich wieder ändern, wenn es wirklich ne FM ist...

Zum Thema Arzt: da hat die Brigitte recht; du musst für so einen Test zum Spezialisten - einem Gastroenterologen. Und ich kann dich weiterhin beruhigen, wenn du keine Ärzte magst: Den Test macht man gaaanz ohne Arzt. Hab ein bischen dazu geschrieben; Hier ein Link zum H2-Atemtest!

Und zu welchem Arzt man da geht, ist eh nicht so wichtig, da ich mal behaupten würde, dass die Beratung überall gleich (wundervoll Tongue ... ich hoffe man hört die Ironie...) ist. Deinen Hausarzt kannst du aber abhaken, da er kein Testgerät besitzt.
avatar
Miss.June
Chefin
Chefin


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Diagnose erstellen?

Beitrag  Brigitte am Mo Jun 16, 2008 1:12 pm

Also ich denke dass fast alle Gastroenterologen diesen Test durchführen können und auch gegebenenfalls alles andere auschliessen können. Die beschäftigen sich schließlich den lieben langen Tag mit dem tollen Magen-Darm-Trakt anderer Leute! Sollte es nämlich doch keine FM sein ist er für andere Diagnose direkt an der richtigen Stelle! Oder sehe ich das falsch?!
avatar
Brigitte
Schaumkuss
Schaumkuss


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Diagnose erstellen?

Beitrag  Miss.June am Mi Jun 18, 2008 1:25 am

@ Brigitte: Ja, das siehst du absolut richtig. Hach muss das schön sein, sich den ganzen Tag mit dem Magen-Darm-Trakt anderer zu beschäftigen... clown hihi

@ silentsurfer: Und hast du dich schon zu ner Entscheidung durchgerungen???
avatar
Miss.June
Chefin
Chefin


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Diagnose erstellen?

Beitrag  Sai am Mo Jun 23, 2008 12:32 am

@Tobias:
Brauchst du nicht eh eine Überweisung von deinem Hausarzt zum Gastroenterologen (schwieriges Wort Suspect )? Dann kannst du ihn ja fragen, wen er empfehlen würde, du scheinst ja Vertrauen zu ihm zu haben. Ich komme leider nicht aus Berlin und kann dir keinen Tipp geben.
Das mit dem Selbstversuch, von dem Brigitte geschrieben hat, fände ich aber auch eine gute Idee.
Hat sich schon was neues ergeben seit deinem letzten Eintrag?
avatar
Sai
Butterkeks
Butterkeks


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Diagnose erstellen?

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten